Top Themen

BN unterstützt Bürgerbegehren gegen Transgourmet

275 mal 90 Meter, 25.000 m² zugebaute Grundfläche und bis zu 18 Meter hohe Wände - das sind die Dimensionen einer wahren Monsterhalle, die der Foodlogistiker Transgourmet in das Freisinger Gewerbegebiet Clemensänger setzen will.  Im Raum zwischen München und Landshut wäre dies - mit Ausnahme des Flughafens - der größte Hallenbau weit und breit. 

Bislang sollten neue Gewerbegebiete in Maßstab und Struktur dem Stadtbild Freising gerecht werden - Großlogistiker waren aus guten Gründen nicht erwünscht. Jetzt hat der Planungsausschuss der Stadt Freising mit 9 zu 5 Stimmen die Ansiedlung des Lebensmittelgroßhändlers Transgourmet gebillligt, eine Entscheidung, die die Bürgerschaft extrem bewegt. Mehr dazu im Infoblatt TransgourNee.

Der BN lehnt das Vorhaben entschieden ab und unterstützt das Bürgerbegehren TRansgourNEE: Informieren und Mitmachen unter www.carl-orff-dorf.de.

Unterschriftenliste zum Downloaden, bitte selbst unterschreiben, Unterschriften sammeln und an den BN oder die Initiatoren zurücksenden! Unterschreiben kann nur, wer seinen Erstwohnsitz in Freising hat.

 

 

Fukoshima und Tschernobyl mahnen: Ausstellung zum Thema Atomkraft in der Freisinger Stadtbibliothek

Die Stadtbibliothek präsentiert noch bis zum 28. Mai eine Ausstellung zum Thema Atomkraft vom Freisinger Bündnis für den Atomausstieg BüfA. Anlässlich 30 Jahre Tschernobyl und 5 Jahre Fukushima werden die gesamten Probleme vom Uranabbau über die direkten Gefahren beim Betrieb der Kraftwerke bis zur noch immer völlig ungelösten Endlagerung aufgezeigt. Eindrückliche Bilder erzählen von den Menschen, deren Leben und Gesundheit durch die Aufräumarbeit in Tschernobyl ruiniert wurde sowie von den kranken und heimatlosen Kindern aus Fukushima Mehr dazu ...

 

 

Startbahngegner zeigen Flagge - Bayern braucht keine Dritte!

Klarer Fall: Die Bayern wollen keine dritte Bahn. Laut einer Umfrage des Fernsehsenders SAT1-Bayern vom 23. Juli 2015 sprechen sich 52 Prozent gegen und nur 34 Prozent für den Bau einer dritten Start- und Landebahn im Erdinger Moos aus. Im Großraum München sind sogar 63 Prozent gegen das stark umstrittene Projekt. Um so mehr fordern wir die Politik jetzt auf, das Votum der Bürger zu respektieren. Bei den Mahnwachen in Kreuth bei der CSU-Klausurtagung im Januar und dem CSU-Parteitag in München Ende 2015 war der BN mit von der Partie und zeigte deutlich Flagge.

Besser für Bayern: neue Website mit vielen guten Argumenten gegen die 3. Startbahn und für mehr Nachhaltigkeit

Bei seinem Besuch in Attaching am 29. Okober 2015 räumt Ministerpräsident Horst Seehofer vor rund 2.000 Startbahngegnern ein: Die Bürgerinitiativen haben "starke Argumente". Mit der aktuellen Zahl der Flugbewegungen sieht er keine "Notwendigkeit für den Bau einer dritten Startbahn. Mehr dazu...

Weiteres zum BN-Widerstand auf unserer Brennpunktseite Keine 3. Startbahn

 

 


Aktuelles

15.05.2016 - Das europäisch-kanadische Freihandelsabkommen steht im Schatten seines großen Bruders TTIP, ist aber nicht weniger umstritten. In Bayern plant jetzt ein breites Bündnis ein Volksbegehren dagegen - der...weiter

19.04.2016 - Der BUND Naturschutz Freising steht geschlossen hinter den Zielen des Bürgerbegehrens „TRansgourNEE“. Bislang sollte bei den Gewerbeeansiedlungen in Freising Maß gehalten werden. Mit der Ansiedlung...weiter

31.03.2016 - Mit der Kamera auf Entdeckungstour gehen und nach einheimischen Vögel oder knorrigen Bäumen Ausschau halten und vielleicht tolle Preise gewinnen - der Fotowettbewerb "Natur im Fokus" richtet sich an...weiter

29.03.2016 - Erhard Schönegge stellt am Freitag, den 8. April, 19 Uhr das Freisinger Regionalgeld vor und berichet über aktuelle Entwicklungen. Unabhängig davon findet ein Regionalgeld-Workshop am Samstag, 9....weiter

29.03.2016 - Erneut ist beim Landratsamt Pfaffenhofen a.d. Ilm ein Antrag auf Erweiterung der bestehenden Hähnchenmastanlage in der Gemeinde Wolnzach eingegangen. Die bestehende Anlage von ca. 50.000 Tieren soll...weiter

Alle Meldungen

Termine

04.06.2016Artenvielfalt im Landkreis: Neue Wildnis an der IsarTreffpunkt: Parkplatz Isarbrücke Niederhummel, 14 Uhr
13.06.2016Treffen für Aktive und InteressierteBN-Geschäftsstelle Major-Braun-Weg 12 (Haus der Vereine), Raum 306
Alle Termine